MorgennebelVorige Woche bin ich noch mit Handschuhen und Mütze bei Nebel in die Arbeit geradelt und jetzt haben wir sommerliche Temperaturen. Das schöne Wetter nutze ich auch gleich, um öfter das Fahrrad zu nützen, aber auch um an der Amper Joggen zu gehen. Die Wildgänse sowie die Blässhühner zeigen stolz ihre Jungen, achten aber auf genügend Abstand zu den Menschen. Trotzdem kann ich die Blässhuhn-Küken mit ihren kahlen roten Köpfchen fotografieren.

Blässhuhn-Küken an der Amper
Blässhuhn-Küken an der Amper

Beim Radfahren entdecke ich eine besonders liebevoll geschnittene Hecke. Der Bauer hat zum Säen tiefe Furchen in den Acker gearbeitet, was ebenfalls ein interessantes Fotomotiv abgibt.

Herz in der Hecke

Am Wochenende ist das Wetter perfekt für einen gemütlichen Tauchgang, den ich mit einem Kaffee am Starnberger See einläute und wir gemeinsam mit meinem Tauchbuddy mit einem Radler und Brezn abschließen. Interessanterweise finden wir beim Tauchen einige Golfbälle in ca. 10-15 m Wassertiefe, obwohl in dieser Ecke weit und breit kein Golfplatz ist. Dieses Rätsel gibt es zu lösen.

Teile diesen Beitrag