• Palermo, SizilienPalermo ist die Hauptstadt Siziliens und liegt an der Nordküste. Sie wurde im 8. Jahrhundert v. Chr. gegründet und erlebte vor allem unter der Vorherrschaft der Araber sowie der Normannen und der Staufer eine Blütezeit. Palermo ist Italiens fünftgrößte Stadt und das politische und kulturelle Zentrum Siziliens.

    Palermo, SizilienVon der Parkgarage aus gehen wir durch einen Straßenmarkt zum Dom (Cattedrale di Palermo), den wir natürlich besichtigen und die Aussicht von seinen Dächern genießen. Dann spazieren wir zum Palazzo dei Normanni (oder Palazzo Reale), welcher seit 1947 bis heute Sitz des Parlaments von Sizilien ist.  Die Cappella Palatina (“Palastkapelle”) wurde 1132 bis 1140 n. Chr. im normannisch-arabisch-byzantinischen Stil als Hofkapelle des Palazzo dei Normanni von Palermo errichtet. Sie ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Arabisch-normannisches Palermo und die Kathedralen von Cefalù und Monreale.

    Danach spazieren wir durch Palermo und stoßen so auf weitere Sehenswürdigkeiten:

    Palermo, SizilienDer zentrale Platz der Altstadt ist Quattro Canti an der Kreuzung der Hauptstraßen Corso Vittorio Emanuele und Via Maqueda. Die Barockpaläste an den vier Ecken haben konkav geschwungene Fassaden annähernd gleichen Aufbaus. Sie sind geschmückt mit Brunnen und Statuen, die die vier Jahreszeiten, die spanischen Könige von Palermo und die Schutzheiligen der alten Stadtviertel darstellen.

    Die Adelspaläste aus dem Mittelalter haben meist ein festungsartiges Erdgeschoss ohne Fenster. Erst im Obergeschoss gibt es größere Fenster, die meist mit Säulenarkaden unterteilt und deren Ränder ornamental geschmückt sind. Paradebeispiel ist der Palazzo Chiaramonte aus dem 14. Jahrhundert.

    Auf den Treppen des Teatro Massimo ruhen sich zahlreiche Besucher aus. Wir genießen Arancini (sizilianische Reisbällchen) to go, während wir zum Auto zurück spazieren.

    Wir fahren noch weiter nach Cefalù, wo wir auf dem Campingplatz Costa Ponente den Abend ausklingen lassen.

     

Teile diesen Beitrag