• Der archäologische Park von Neapolis

    Wir parken im Stadtzentrum von Siracusa (Syrakus) und spazieren zunächst 20 Minuten zum archäologischen Park.

    Dort erwarten uns zahlreiche Ausgrabungen auf einem riesigen Areal verteilt. Beeindruckend sind das römische und das griechische Amphitheater, die antiken Steinbrüche sowie “das Ohr des Dionysios”, eine künstliche Grotte von 65 m Länge, 23 m Höhe und einer Breite von 5 m bis 11 m. Den Namen erhielt sie wegen der Form, die einem menschlichen Ohr ähnelt und wegen des Phänomens, dass sich Schall in der Grotte stark verstärkt.

    Wir verbringen gut 3 Stunden in dem Park, bis wir uns auf den Weg zum historischen Teil von Syrakus machen.

    Isola di Ortigia

    Ortigia (Ortygia) ist eine kleine Insel vor Siracusa, die das historische Zentrum der Stadt bildet und über zwei Brücken mit dem neuen Siracusa verbunden ist. Wir schlendern durch die engen Straßen bis auf die andere Seite, von dort am Ufer entlang zurück. Es gibt kleine Sandstrände, an denen die Menschen Sonnenbaden, zahlreiche Läden und Restaurants. Durch das Kreuzfahrtschiff, das soeben vor Siracusa liegt, tummeln sich viele Touristen. So freuen wir uns auf unseren nächsten Stopp Noto.

Views: 22
Teile diesen Beitrag