• Wichtige Information in eigener Sache: Alle Beiträge auf dieser Webseite spiegeln ausschließlich meine Meinung und Erfahrung wieder. Ich empfehle nur Produkte, mit denen ich zufrieden bin. Die Links zu Produkten auf meiner Webseite sind zum Teil Affiliate Links (Amazon, LinkGear). Ihr könnt sie gerne nutzen oder auch direkt über die Webseite des Anbieters bestellen. Für Euch macht das keinen Unterschied. Aber meine Arbeit, Beiträge zu verfassen, wird durch die Nutzung der Affiliate Links belohnt. Vielen Dank!

Dass Katzen ihre Krallen ausfahren, lässt sich nicht vermeiden. Nach einigen Fahrten im Wohnmobil haben wir herausgefunden, welche Stellen besonders anziehend sind. So nutzen sie beim Sprung in den Alkoven-Bereich den Fahrer- und Beifahrersitz. Dementsprechend werden dort auch die Krallen eingesetzt. Daher war es naheliegend, an den Sitzen eine Kratzmöglichkeit anzubieten.

So habe ich einen selbstklebenden Kratzteppich, den es in unterschiedlichen Größen und Farben gibt, bestellt. Damit habe ich die Autositze beklebt und die Ränder vernäht, sodass sich der Teppich auch bei Sonneneinstrahlung nicht löst.

Einen Sisal Kratzteppich haben wir außerdem seitlich unter dem Tisch angeklebt. Manche Reisende nutzen dazu das Tischbein, was bei uns nicht möglich ist, da der Tisch elektrisch in der Höhe verstellt werden kann.

Ein stabileres Kratzbrett haben in der Heckgarage liegen, das wir als Rampe für das Außengehege nutzen. Wenn das Außengehege nicht angekoppelt ist, kommen die Katzen über die Klappe auch ohne Brett ins Wohnmobil.

Views: 101
Teile diesen Beitrag