Heute von Italien nach Deutschland, morgen von Deutschland in die USA. Da heißt es, bei einem fliegenden Wechsel (im wahrsten Sinne des Wortes) die Koffer mal schnell umzupacken.

Erinnerung an FFBDie Woche in Pozzuoli dient zwar ein bißchen der Erholung, aber ich arbeite mich tagsüber bereits in meinen neuen Job ein. Dabei hilft mir morgens der Kaffee, den ich aus Elli’s Tasse trinke! Danke Dir! Nachmittags treffe ich mich zum Aperitivo mit Karin und den Abend genieße ich mit meinem wunderbaren Mann gemütlich auf der Terrasse.

Am Freitag gehen wir in einer kleinen örtlichen Brauerei Vicò Brewpub in Pozzuoli Burger essen und testen auch das Bier, wobei uns das Vicò Red am Besten schmeckt. Die Burger sind hervorragend!

Aus den Zitronen, die noch am Baum hängen, mache ich ein Zitronen-Soufflet sowie  Limonade mit frischer Minze und Ingwer, was uns bei der Hitze herrlich erfrischt. Außerdem habe ich mich für meine Arbeit in den USA mit notwendiger Bekleidung ausgestattet, sodass ich nun gerüstet bin.

Woran ich mich gewöhnen muss: tagsüber zwischen 13:00 und 16:30/17:00 Uhr kann man aus zwei Gründen nichts erledigen. Zum einen ist es in der Zeit wirklich sehr heiß und man schwitzt, ohne sich zu bewegen, zum anderen sind die Geschäfte geschlossen (Siesta), was aufgrund der Hitze ein wahrlich guter Grund ist.

Und nun gibt es noch ein paar Eindrücke aus meiner aufregenden Woche:

Teile diesen Beitrag