Trainingsausflüge

Um unsere beiden Katzen Aria und Roxi an die Autofahrt zu gewöhnen, machen wir zahlreiche Ausflüge in der näheren Umgebung und lernen so wunderschöne Wanderparkplätze kennen. Einmal übernachten wir auch auf dem kleinen gemütlichen Stellplatz “Drei Eichen” in Jade. Wir gehen viel spazieren, begegnen Hunden (dann kommen die beiden in den Katzenrucksack), sie lernen Hühner kennen und graben am Nordseestrand im Sand.

Auf den Fahrten jammert Aria immer wieder mal, aber auf der letzten sind beide dann doch relativ entspannt, sodass ich beschließe, die große Reise mit ihnen anzutreten. Zeit habe ich genug, sodass ich die tägliche Fahrerei den Bedürfnissen der Katzen anpassen kann.

Und so geht es auf große Reise…

Von Deutschland nach Estland

1924 km führen uns von Deutschland über Polen, Litauen und Lettland nach Estland. Am ersten Tag fahren wir nicht weit, da wir spät los kommen, und übernachten auf einem Wohnmobilstellplatz nahe der Autobahn (Maschweg, 38350 Helmstedt). Dementsprechend hoch ist der Lärmpegel, da dort auch LKWs übernachten dürfen. Ab dem zweiten Tag sind Aria und Roxi entspannt, schlafen viel und gucken gelegentlich aus dem Fenster. Ich lerne, dass die beiden ihre Bedürfnisse (Hunger und Toilette) rechtzeitig ankündigen, dann heißt es, einen Parkplatz anzulaufen. Das funktioniert sehr gut, so machen wir ein paar Stopps (die auch mir gut tun) und wir können uns gemeinsam die Beine vertreten.

Leider kommen wir in mehrere Staus, sodass wir sogar vor Warschau wegen einer Vollsperrung der Autobahn, von dieser abfahren müssen. So suchen wir uns einen Campingplatz in der Natur und unsere Wahl fällt auf Camping Bumerang. Es ist schon dunkel, als wir dort ankommen und ich finde keine Anmeldung. Bei dem einzigen Camper, den ich dort entdecke, frage ich nach, wie das läuft und sie erklären mir, dass jemand zum Bezahlen vorbei kommt. So stelle ich also das Wohnmobil ab und lasse die Katzen mit der Leine auf der Wiese herumtoben. Sie genießen es sehr und können gar nicht genug bekommen. Der Vollmond leuchtet hell und es ist wunderschön. Leider schaffen es trotz Fliegengitter einige Insekten in das Wohnmobil, wo es sodann eine fröhliche Jagd auf diese gibt, bis ich das Licht aus mache.

Am nächsten Tag bezahle ich meinen Stellplatz (13,00 EUR ohne Strom) bei der Besitzerin, die von den Katzen hingerissen ist. Generell werde ich sehr oft auf die beiden angesprochen. Weiter geht es und wir fahren durch Polen, ab Warschau ist die Autobahn fast leer und das Fahren sehr entspannt. Nur kurz nach der litauischen Grenze lotst mich das Navi (und viele andere Autofahrer auch) zu einer wegen einer Baustelle nur einseitig befahrbaren Straße, sodass ich dort wenden muss. Mit dem Anhänger schaffe ich das leider nicht. So fahre ich auf einen Feldweg, kopple den Hänger ab, wende und kopple ihn wieder an. Die Katzen dürfen dort gleich spazieren gehen und wälzen sich vor Vergnügen im Staub. Dann geht es mit den beiden Staubteufeln weiter und wir fahren tatsächlich noch am selben Tag bis Tartu durch und kommen um kurz nach Mitternacht (1 Stunde Zeitverschiebung!) an.

Endlich sind wir wieder alle zusammen und freuen uns auf die gemeinsame Zeit und auf gemeinsame Ausflüge mit dem Wohnmobil in Estland.

30. September 2023

Fotos Trainingsausflüge

Fotos Fahrt nach Estland

Views: 25
Teile diesen Beitrag