Der Kurs bei Börnie (Bernhard Bekker) von TTEC ist sehr anspruchsvoll und anstrengend, macht aber auch unglaublich viel Spaß, sofern man am Höhlentauchen Gefallen findet. Jeden Abend bin ich todmüde, der Kurs fordert mir auch physisch alles ab und irgendwann kommt der Punkt, an dem ich an mir zweifle. Da mich aber das Höhlentauchen so fasziniert (ich war zuvor schon in der Molnár János in Budapest und in der Köbánya Mine in Budapest sowie in der Schiefergrube Christine), beiße ich mich durch. Hier helfen auch immer wieder die Erzählungen der erfahrenen Höhlentaucher und deren aufmunternden Worte sehr.

Sehr dankbar bin ich Börnie für seine Geduld, seine Art, wie er sein Wissen an uns weitergibt, für das Gefühl, nie einer Gefahr ausgesetzt zu sein, daß er uns auch durch Fehler lernen läßt (die man nie mehr vergißt) und daß man mit jeder Frage jederzeit zu ihm kommen kann. An dieser Stelle kann ich ihn als Höhlentauchlehrer uneingeschränkt weiterempfehlen. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz und sogar Verschnaufpausen waren drin, sodass mein Buddy und ich einen halben Tag einen Ausflug zur Gouffre de Padirac (einer riesigen Trockenhöhle) machen und eine weitere kleinere Trockenhöhle besuchen konnten.

Während des Kurses betauchen wir folgende Höhlen:

Teile diesen Beitrag