Der Gardasee liegt in Oberitalien und hat einen maximale Tiefe von 346m. Der See bietet wunderbare Steilwände, aber auch sehr interessante Wracks, das Wasser ist meist klar und die Temperaturen angenehm. Am Gardasee ist für Taucher, aber auch Nichttaucher viel geboten. Sightseeing, Ausflüge, Wassersport, Klettern und nicht zuletzt der kulinarische Faktor locken zahlreiche Touristen an den Gardasee.

Viele Tauchplätze lassen sich vom Ufer aus betauchen. Man kann eigenständig zu diesen Plätzen fahren und einfach ins Wasser hüpfen. Es gibt aber auch interessante Tauchplätze, die nur per Boot erreichbar sind. Dazu kontaktiert man am Besten eine der Tauchbasen.

Tauchspots & Tauchbasen

Tauchbasen

  • DIR Garda Lake in Torri del Benaco (unter anderem technische Tauchbasis) – Bootsausfahrten möglich
  • PADI Tauchbasis (Roland Ranzi) im Campeggio Antonio Assenza – Bootsausfahrten möglich

Camping

  • Campeggio Antonio Assenza: kleiner feiner Campingplatz in Assenza an der Straße gelegen, aber mit Unterführung zum Strand und zur Uferpromenade. Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Eisdiele, Wäscherei in Fußreichweite. Tauchbasis am Campingplatz.

Tauchausflüge und -videos

Die Alpen Tekkies Tirol waren im Mai 2019 am Gardasee bei der Tauchbasis DIR Garda Lake, welche fürs Tech-Tauchen bestens ausgerüstet ist und auch Bootsausfahrten zu tollen Tauchplätzen anbietet.

Teile diesen Beitrag